Bogdan Przezdziak

Bogdan Przezdziak ist 1948 in Slupsk geboren, er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Sein halbes Leben hat er in Polen verbracht und ist nur aufgrund der Liebe zu seiner Frau in die DDR ausgewandert, seine Frau war DDR-Bürgerin. Das Leben in Polen, vor der Wende hat er aber sehr genossen und hatte auch keine besonders schlechten Erfahrungen mit der Staatsmacht oder mit dem politischen System – weder in Polen noch in der DDR. Bis 1972 studierte er Physik erhielt ein Diplom. Kurz danach ging er nach Ost-Berlin und bekam gleich Arbeit als Laboringenieur in einer Forschungs- und Entwicklungsabteilung des Kabelwerkes Oberspree. Ab 1977 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für pathologische und klinische Biochemie der Charité. Eingesperrt hat er sich nie gefühlt, zumal er in Polen lebend, sogar einige Zeit nach Schweden reisen und dort eine Ausbildung machen konnte. Die Reisefreiheit in Polen war nicht ganz so stark reglementiert wie in der DDR.

Kommentar

 
  • elke potschka sagt:

    hallo bogdan, ich bin zufällig auf dieser seite gelandet. ich glaube, wir kennen uns… ich war eine kollegin deiner frau in der charite, damals war meine name elke hain und ich habe 1979 die ddr verlassen…. falls ich mich irre, sorry und alles gute