Zeitzeugen

Kinder und Jugendliche begegnen ZeitzeugInnen unterschiedlichen Alters aus dem ehemaligen Ost- und West-Berlin, die Teil der Geschichte gewesen sind – die gehört, gesehen und gefühlt haben, was sich zu Zeiten des Kalten Krieges in ihrem Teil der Stadt abgespielt hat und vor allem: Was sie persönlich damals bewegt hat. So wird ein Dialog der Generationen angestoßen, der vielleicht auch dazu anregt, die eigenen Eltern und Großeltern zu befragen. Auch die ZeitzeugInnen haben Gelegenheit, eine andere Perspektive einzunehmen und gemeinsam zu rekonstruieren, wie sich der Kalte Krieg auf die persönlichen Beziehungen ausgewirkt hat. Auf diese Weise entsteht auch die Chance einer Auseinandersetzung mit der jeweils anderen Seite, deren Grenzen durch politische Gegensätze bestimmt wurden.

Ihr könnt den Zeitzeugen etwas mitteilen oder Ihnen Fragen stellen, wenn Ihr auf ihren Namen klickt und ein Kommentar unter ihre Selbstdarstellung schreibt. Der Kommentar wird dann automatisch an die Zeitzeugen gesendet, die Euch gerne antworten.

Hier sind die Zeitzeugen:

Siegmar Faust

Gilbert Furian

Henryk Gericke

Eva-Marie Niemann

Bodo Quart

Gisela Quasdorf

Mario Röllig

Stephanie Y.

Holger Zeidler

Wolfgang Fritz

Christoph Bloch

Kerstin Kuzia

Ewa Maria Slaska

Ulrich Kressin

Bogdan Przezdziak

Aziz Said

Gerald Krüger

Angelika Höhne

Dirx Brennemann

Herbert Scherer

Kommentieren wurde geschlossen.