Krisztina Csörgei

Krisztina_quadrat… hat Geschichte und Kunstgeschichte an der Humboldt-Universität Berlin studiert und arbeitet seit Mai 2008 am KREATIVHAUS. Da sie 1980 in Berlin-Buch geboren ist, hat sie die DDR selbst noch einige Jahre miterlebt. Ihre lebhaftesten Erinnerungen liegen aber in der Wende-Zeit, da sie direkt an der Mauer wohnte und mit ihrem Verschwinden plötzlich eine ganz neue und völlig unbekannte Welt vor der Nase hatte, die sie beunruhigte.

Durch die Begegnung mit den ZeitzeugInnen und den heutigen Jugendlichen fragt sie sich manchmal, was wohl aus ihr geworden wäre, wenn die Mauer nicht gefallen wäre und ob sie den Mut gehabt hätte, die gesellschaftlichen Grenzen anzukratzen. Auf jeden Fall würde sie es sich wünschen und stellt fest, dass es noch immer viel Mut erfordert, Ungerechtigkeit zu erkennen und sie anzusprechen. In ihren Augen ist es eine große Kunst, gleichzeitig sensibel und unverletzlich zu sein.

Kommentieren wurde geschlossen.